Manfred Gorgas

Der Zanderflüsterer - Angeltouren an der Elbe, Guiding und Gummifisch-Onlineshop


In der Elbe wallert`s

Donnerstag, 21. Juli 2011 - 10:29 , 7 Kommentar(e)
Kay mit Elbwaller

Bei den diesjährigen Guidingtouren hatten wir schon mehrfach Kontakt zu waren Ungetümen. Dabei muss es sich nicht immer um einen Waller handeln, denn es kommt immer mal wieder vor, dass ein Karpfen beim anjiggen gehakt wird und diese sind vom Ufer aus nur selten zu bezwingen.

Bei einer Angeltour mit Kay bekam ich mitten in einer tiefen Buhne einen Hammerbiss auf einen 15cm Gummifisch. Meine Zanderrute Zanderflüsterer Spezial Edition war sofort bis ins Handteil krumm.
Im gleichen Augenblick machte unser Gegenüber eindeutig klar, wer hier das Sagen hat und zog mal locker etliche Meter Schnur von der Rolle. Kay lichtete sofort den Anker und nahm die Verfolgung auf. Ich platzierte mich in der Spitze des Bootes und bot dem Fisch Paroli, immer an der Belastungsgrenze der 9kg Angelschnur. Ich merkte deutlich die Schwanzschläge in der Schnur und spätestens jetzt war uns klar, dass ein Waller den Gummifisch attackiert hatte. Im Verlauf des Drills versuchte der Fisch auf unterschiedliche Weise sich vom Haken zu befreien. Nach einer rasanten Flucht machte er kehrt und kam genau so schnell wieder auf`s Boot zurück oder er legte sich einfach auf den Grund und war dann keinen Millimeter zu bewegen.

Egal welche Tricks der Waller versuchte, den Haken bekam er nicht los. Es war ein perfektes Zusammenspiel. Kay steuerte das Boot so, dass ich den Waller immer vor mir hatte. Allerdings waren auch ein paar rasante Fluchten dabei, wo ich auch schon mal ins Heck stürmen musste, damit die Schnur sich nicht am Bootsrumpf durchscheuern konnte. Nach geschätzten 10 Minuten hatten wir den Fisch an der Wasseroberfläche. Kay landete den Fisch mit dem Wallergriff und hatte dabei sichtlich zu tun, den Urian ins Boot zu hieven. Am Ufer machten wir noch einige Fotos und das Vermessen ergab eine Länge von 1,68m.

Einige Tage zuvor hatte Kay auch schon einen Waller von 1,34m gefangen. Auch dieser Drill war recht spektakulär, da der Fisch die Hauptströmung der Elbe für seine Flucht nutzte. Schon einen Tag später bekam ich vom Ufer aus den nächsten Giganten ans Band. Der Fisch war nicht zu stoppen und hätte mir die gesamte Spule leer gezogen. Ich hatte nur die Möglichkeit, die schon fast geschlossene Bremse zu schließen. Dadurch konnte ich den Fisch stoppen, aber der Druck war dann so groß, dass sich der Haken auf bog und der Fisch ausschlitzte.


Alle Fotos zum Artikel "In der Elbe wallert`s":

riesiger Marmorkarpfen aus der Elbe kleiner Wels aus der Elbe Wallerdrill Wallerdrill in der Hauptströmung der Elbe Kay mit Elbwaller Waller von 1,34m Nach dem Biss war gleich die Rute krumm Wallerdrill mit der Zanderrute "Zanderflüsterer Spezial Edition" Waller auf 15 cm Gummifisch Waller aus der Elbe von 1,68m Elbwaller aufgebogener Haken nach Wallerdrill

Kommentare zum Thema In der Elbe wallert`s:

1 | Maik schrieb am Jul 21, 17:00
Gravatar dieses Kommentators

Hammer Waller, Petri Jungs!!! Kein Wunder, dass immer mehr gezielt auf Waller gehen!!!

2 | Walter Gobbert schrieb am Jul 22, 07:10
Gravatar dieses Kommentators

Hi Manni!
Ein Dickes Petri zum Elbwaller!
Gibts auch ein Video zum Drill?

mfg Walter
3 | Manni schrieb am Jul 24, 09:13
Gravatar dieses Kommentators

Hallo Maik und Walter,
erst einmal Petri Dank.
Ein Video vom Drill war leider nicht möglich, da Kay immer das Boot in Position halten musste.
Beste Grüße

Manni

4 | Dennis schrieb am Jul 24, 22:37
Gravatar dieses Kommentators

Hallo Manfred,

Petri zum Monsterwaller !!! Seit wann gehst Du denn an die Elbe und hast nur! 9kg Schnur auf der Spule? Adrenalin pur kann man da nur sagen.

Grüße aus Berlin
Dennis

5 | Manni schrieb am Jul 25, 06:26
Gravatar dieses Kommentators

Hallo Dennis,
Petri Dank.
Eine 9kg Schnur benutze ich jetzt schon etwa die letzten 10 Jahre.
Im Moment eine 0,15mmm Power Pro.
Beste Grüße

Manni

6 | Holger Koeppe schrieb am Jul 28, 22:08
Gravatar dieses Kommentators

Hallo Mani, auch von mir ein herzliches Petri! Da scheint ja in diesem Jahr ein neuer Zielfisch aufzutauchen. Leider blieb meiner unter Wasser, aber das holen wir bestimmt noch nach. Bis dahin weiter Petri und Grüße Holger

7 | Tobias schrieb am Okt 10, 11:09
Gravatar dieses Kommentators

Hallo Manni,
auch von mir noch ein kräftiges Petri und bei der nächsten Tour hab ich schon so einen für mich reserviert. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und eine schöne Bootstour mit dir,nachdem es in diesem Jahr so schön war von Land die Steinpackungen abzuklopfen.
MfG Tobias

Kommentar-Feed für diesen Artikel



Dein Kommentar:


HTML-Tags werden entfernt.
Formatierung bitte mit Textile.
Gravatare werden unterstützt.

Name: (erforderlich)
  

E-Mail: (wird NICHT angezeigt)

Homepage: