Manfred Gorgas

Der Zanderflüsterer - Angeltouren an der Elbe, Guiding und Gummifisch-Onlineshop


Großzanderalarm!!

Sonntag, 03. September 2006 - 20:40 0 Kommentar(e)
Wahnsinn!!! Bei einem Guiding gleich 2 Zander über 90 cm. Markus hat alles richtig gemacht, nur am Gesichtsausdruck werdem wir beim nächsten Mal noch üben

Jetzt geht´s los, könnte man sagen, denn in einer Woche 3 Zander aus der Kategorie “Männerfisch“, dass ist schon enorm und beweist mal wieder, dass die Elbe eines der besten Zandergewässer Deutschlands ist.

Die beiden Angler aus Bayern, Markus und Beppo waren natürlich voller Erwartung, als ich erzählte, dass wir zu viert in 2 Tagen 30 Zander und einen Hecht gefangen haben.

Das Interesse wurde noch größer, als sie die Maße der 2 größten Fische hörten, denn 86 cm für einen Zander und 93 cm für einen Hecht lassen gleich jedes Anglerherz höher schlagen.
Also wunderte ich mich auch nicht darüber, dass die 2 Stunden bis zum Dunkelwerden am Anreisetag in Angelzeit investiert wurden und dabei sogar noch ein 88er Hecht gefangen wurde.
Am nächsten Tag fuhren wir als Erstes zum Kanal, aber die Zander bissen äußerst “spitz“ und nach etlichen Fehlattacken konnte Markus dann einen 60er Zander fangen.

Gegen Mittag wechselten wir dann zur Elbe, aber auch hier kamen die Bisse erstmal nur ganz vorsichtig.
Aber urplötzlich verneigte sich Markus seine Rutenspitze unter mächtigen Kopfstößen, dass war ein heikler Moment, denn der Biss kam genau vor unseren Füßen und der Fisch machte ganz schön Druck, aber das hochwertige Angelgerät war perfekt abgestimmt und auch Markus hatte alles bestens im Griff und so konnte ich dann nach relativ kurzer Zeit einen Zander von 93 cm landen.

Kurze Zeit später traute ich meinen Augen kaum, denn auf einen Schlag war Beppo`s Rute “Kreis“. Der Biss kam diesmal weiter Draußen und Beppo hatte wirklich große Mühe den Fisch nicht in die Strömung zu lassen, aber er hatte in jeder Sekunde den Fisch unter Kontrolle und blieb total cool. Es war dieses Mal aber kein Zander, sondern ein Wels von 115 cm. Einige Zeit später das gleiche Spiel. Beppo warf den USA Shad direkt in die Hauptströmung und ließ ihn verdriften, dann gab es einen mächtigen Schlag in der Rute und im selben Augenblick wurden etliche Meter Schnur von der Rolle gerissen, aber leider stieg der Fisch wieder aus. Dann hatte ich mit Beppo`s Rute noch einen Hänger, der sich dann aber langsam in Bewegung setzte. Nach etlichen Minuten stellte sich dann heraus, ich hatte leider nur einen Zander in der Mitte gehakt.

Am nächsten Tag war es ziemlich windig, so dass man einige Bisse erst zu spät bemerkte und die Fische die Reaktionszeit nutzten, um sich wieder zu verabschieden.
Ein Fisch hämmerte aber mit solch einer Wucht auf meinen Köder, dass es mir fast die Rute aus der Hand schlug. Der Zander hatte den Jenzi Shad 15 cm voll inhalliert und konnte von mir sicher gelandet werden. Jetzt machte sich ein breites Grinsen bei mir breit, denn bei einer Tour 2 Zander über 90 cm, hatte ich bis dato noch nicht erlebt.

Köder waren USA Shad 13 cm und Jenzi Shad 15cm.


Alle Fotos zum Artikel "Großzanderalarm!!":

Abendstimmung an der Elbe mit strammen Hecht Konzentriertes Angeln an einer der vielen Hotspots Dieses mal war ein Wels schneller und schnappte sich den USA Shad Bartelträger im Drill Schon nach kurzer Zeit hatte Markus seinen ersten Kanalzander Bebbo mit Elbzander Knallharter Biss unter der Rutenspitze. Bei solchen Brocken muss das Gerät perfekt abgestimmt sein. Wahnsinn!!! Bei einem Guiding gleich 2 Zander über 90 cm. Markus hat alles richtig gemacht, nur am Gesichtsausdruck werdem wir beim nächsten Mal noch üben

Kommentare zum Thema Großzanderalarm!!:

Dieser Artikel enthält leider noch keine Kommentare. Du könntest der erste sein!



Dein Kommentar:


HTML-Tags werden entfernt.
Formatierung bitte mit Textile.
Gravatare werden unterstützt.

Name: (erforderlich)
  

E-Mail: (wird NICHT angezeigt)

Homepage: