Manfred Gorgas

Der Zanderflüsterer - Angeltouren an der Elbe, Guiding und Gummifisch-Onlineshop


Früh übt sich wer ein Meister werden will

Donnerstag, 02. November 2006 - 22:15 0 Kommentar(e)
Alle guten Dinge sind drei. Die Zander bissen alle an einer Stelle auf einen Imperator Shad

Wenn der Vater mit dem Sohne einmal ausgeht und dann keiner gern nach Haus geht,dann erleben sie unterwegs die dollsten Sachen,mal zum Weinen, mal zum Lachen.

So geht die erste Strophe aus dem gleichnamigen Lied bzw. Film mit Heinz Rühmann, aber äußerst zutreffend für meine zwei Guiding-Kunden, die ich vor kurzem hatte.

Vorher begleiteten mich Sonntagnachmittag Maik aus Berlin und Sven mit Freundin Khi aus Zabakuck, arbeitsbedingt momentan die meiste Zeit in Lübeck.
Die Fangausbeute war dieses Mal sehr gerecht verteilt, denn jeder hatte einen Fisch.

Am Montag war ich mit Uwe aus Genthin an der Elbe, da blieb der Fangerfolg leider aus, aber zwei Tage später war Uwe allein an der Elbe und konnte einen 87er Hecht fangen.

Mittwoch und Donnerstag war dann Heiko mit Sohn Marius aus Erfurt bei mir zu Gast.
Aus einem Gespräch am Vorabend merkte ich sofort wie begeistert beide vom Zanderangeln waren, aber leider kaum geeignete Gewässer in ihrer Nähe waren.
Besonders für Marius wäre es natürlich ein großes Erlebnis, hier seinen ersten Zander zu fangen.

Der erste Tag verlief jedoch nicht gerade viel versprechend, trotzdem angelten beide auch am nächsten Tag sehr konzentriert.
Marius hatte dann den ersten Biss, aber der Fisch klaute leider nur den Gummischwanz vom Imperator Shad

An der nächsten Stelle war es dann aber soweit, kurz nachdem ich gerade noch mal erklärt hatte wie der Gummifisch am besten zu führen ist, bekam Marius einen Biss und kurz danach
war sein Traum Wirklichkeit, sein erster Zander.

Um ehrlich zu sein mir viel ein Stein vom Herzen und ich dachte wir müssen sofort die Stelle wechseln, denn die Erschütterung müssen alle Fische im Umkreis von 100 Meter verschreckt haben.
Aber mal im Ernst, jetzt war Marius natürlich nicht mehr zu bremsen und er fing wirklich noch zwei weitere Zander.
Auch Heiko fing noch zwei Fische und so konnten wir alle zufrieden den Angeltag beenden.


Alle Fotos zum Artikel "Früh übt sich wer ein Meister werden will":

Schon nach kurzer Angelzeit, ein schöner Elbhecht Auch Maik hatte dann nach einigen Fehlbissen einen Hecht Für Sven mit Freundin Khi hat es sich auch gelohnt Bei Niedrigwasser kann man auch direkt in der Hauptströmung fischen Na also, der erste Zander des Tages Der Lohn harter Arbeit Da strahlte Marius und dachte wo einer ist da sind noch mehr Und zack der Nächste Alle guten Dinge sind drei. Die Zander bissen alle an einer Stelle auf einen Imperator Shad

Kommentare zum Thema Früh übt sich wer ein Meister werden will:

Dieser Artikel enthält leider noch keine Kommentare. Du könntest der erste sein!



Dein Kommentar:


HTML-Tags werden entfernt.
Formatierung bitte mit Textile.
Gravatare werden unterstützt.

Name: (erforderlich)
  

E-Mail: (wird NICHT angezeigt)

Homepage: