Manfred Gorgas

Der Zanderflüsterer - Angeltouren an der Elbe, Guiding und Gummifisch-Onlineshop


Zander im Hungerstreik!

Donnerstag, 12. Juni 2008 - 23:20 , 0 Kommentar(e)
Stolz präsentiert Heiko seinen Kapitalen Zander von 95 cm

So wie die Überschrift schon vermuten lässt, waren die Zander beim letzten Guiding äußerst zurückhaltend.

Obwohl dieser Ausdruck eigentlich schon geschmeichelt ist, denn es passierte den ganzen Tag nichts.

Stammkunde Heiko war mit Freund Alexander angereist und war natürlich voller Hoffnung. War doch das erste Guiding mit Markus erst wenige Tage her und da konnte Markus gleich einen “Kapitalen” fangen.

Aber jetzt war alles anders, Totentanz.
Dazu kam diese unerträgliche Hitze.
Der Schweiß vermischte sich mit der Sonnencreme und brannte in den Augen. Weit und breit kein Schatten in Sicht und die Stimmung tendierte gegen Null.
Das sind wohl diese Schreckenstage eines jeden Giude`s, egal wie man sich bemüht, die Bisse bleiben aus.
Auch an solchen Tagen muss man durchhalten und weiter angeln, denn die meisten kapitalen Fische wurden dann gefangen, wenn eigentlich schlechte Bedingungen herrschten.

Nächster Tag, neues Glück.
Die Wetterlage hat sich geändert.
Erträgliche 22 Grad und ein frischer Wind aus west.
Wir beginnen dieses Mal zuerst im Kanal und gleich die erste Stelle lässt die Strapatzen vom Vortage komplett vergessen.

Heiko hat endlich einen Zander im Drill!
Ich schnappe mir die Kamera und mache gleich ein paar Fotos vom Drill.
Nach der Biegekurve seiner Rute zu urteilen, schätze ich den Zander auf etwa 65 cm. Aber als der Fisch in Ufernähe kommt, geht auf einmal richtig die Post ab.
Der Fisch macht richtig Druck und zerrt Meter für Meter von der Rolle. Danach kann Heiko die verlorenen Meter zurück erkämpfen, doch in Ufernähe angekommen, geht das Spiel von vorne los.

Mir wird klar, dass ich mit meiner Größeneinschätzung weit daneben lag.
Nach einer kleinen Ewigkeit kommen die ersten gewaltigen Strudel zur Oberfläche und kurz darauf ist der riesige Zander das erste Mal zu sehen.
Danach ist der Kampf vorbei.
Der Zander lässt sich ohne Gegenwehr per Kiemengriff landen.
Erst jetzt entweicht die Anspannung und 3 glückliche Angler grinsen sich an.

Das Maßband zeigt 95 cm an, der bisher größte Zander aus dem Kanal.
Damit hat sich Heiko einen langersehnten Anglertraum erfüllt.
Nach diesem gelungenen Auftakt entschied ich mich, den gesamten Tag am Kanal zu bleiben.
Auch Alexander fing seine ersten Zander und einen guten Barsch.
Heiko hatte nun anscheinend das Glück auf seiner Seite, denn er konnte noch einige Zander und einen Barsch von 43 cm fangen.


Alle Fotos zum Artikel "Zander im Hungerstreik!":

Alexander freut sich über seinen ersten Zander Hier kämpft ein Großzander Stolz präsentiert Heiko seinen Kapitalen Zander von 95 cm Schwergewichtstemmen kleiner Zander kurz vor dem Zurücksetzen schöner Barsch auf Gummifisch Zander auf Imperator Shad dicker Kanalbarsch Barsch von 43 cm

Kommentare zum Thema Zander im Hungerstreik!:

Dieser Artikel enthält leider noch keine Kommentare. Du könntest der erste sein!



Dein Kommentar:


HTML-Tags werden entfernt.
Formatierung bitte mit Textile.
Gravatare werden unterstützt.

Name: (erforderlich)
  

E-Mail: (wird NICHT angezeigt)

Homepage: