Manfred Gorgas

Der Zanderflüsterer - Angeltouren an der Elbe, Guiding und Gummifisch-Onlineshop


Cornell und Martin aus Magdeburg

20.10.2011 0 Kommentar(e)
große Freude über einen Riesenzander von 97cm aus der Elbe

Hallo Manfred,

ich denke, ich spreche hier für Martin und mich, wenn ich sage, dass das gestern (04.10.2011) wohl ein absolut spitzenmäßiger Angeltag war. Wir hatten im Vorfeld zwar schon damit gerechnet, den einen oder anderen Fisch zu fangen, aber was dann kam, war schon absolut besonders. Bereits Dein erster Fisch war außergewöhlich ;) , wer fängt schon einen Brassen auf Gummifisch?!? Aber danach wurde es ja immer besser. Mein erster maßiger Zander überhaupt und dann gleich ein Tier von 97 cm. Ich könnte heute noch schreinen vor Freude. Kurz danach, noch die gleiche Buhne, ein schöner Hecht für Martin. Danach war Zeit zum Fachsimpeln und Martin und ich haben enorm viel gelernt. Angefangen damit, dass eine vermeintlich starke Rute gar nicht so stark ist, über richtige Köderführung, Bootsausrüstung, Stellenwahl und Wetterumstände und letztendlich auch, dass Bootsangeln auch anders funktionieren kann. Schade war, dass die dann folgenden Bisse nicht verwertet werden konnten. Aber als dann neben dem erwähnten Zander auch noch ein Hecht in der selben Größe (97 cm) in den Köder einschlug, war der Angeltag eigentlich schon perfekt. Abschluss bildete dann noch ein schöner Hecht.

Wir können jedem nur empfehlen, die Tour mal mitzumachen. Nette Plaudereien und viel Wissenvermittlung sind inklusive und ein paar Fische fängt man auch ;)

Liebe Grüße und alles Gute wünschen Martin und Cornell


Zander aus der Elbe ohne Ende!!

Sebastian mit herrlichen

Diesen reißerischen Titel habe ich mit voller Absicht gewählt, obwohl es im Moment eher genau anders herum ist. Bemerkenswert ist allerdings die Durchschnittsgröße von 60cm-80cm.

Kompletten Artikel lesen...


2010, das Zanderjahr!?

Monsterzander von 92cm

Beim letzten Guiding mit Holger und Frank haben wir es richtig krachen lassen. Trotz der sensationellen Fänge war es ein harter “Arbeitstag” in praller Sonne.

Kompletten Artikel lesen...


Großzander am laufenden Band!

imposanter Großzander von 96 cm

Endlich hat es mal geklappt, dass Kay und ich einen Termin gefunden haben, an dem wir beide Zeit hatten.

Wir starteten nachmittags gegen 14 Uhr und waren uns beide einig eigentlich nicht sonderlich gute Wetterbedingungen zu haben, doch die letzten Fänge bewiesen ja, man kann zu jeder Zeit mit großen Fischen rechnen.

Kompletten Artikel lesen...


Großzander - Die Elbe bebt!!!

Unglaublich, der zweite Meterzander mit 1,03m in 2 Tagen!!!

Die ersten Wochen nach Saisonbeginn sind vergangen und es wurden zum Teil sehr gute Fische gefangen.

Jedoch war an manchen Tagen die Kinderstube sehr häufig vertreten und ein 60er Zander war schon ein Grund zur Freude!

Kompletten Artikel lesen...


Meine Angebote

21.03.2007 0 Kommentar(e)
Solche Brocken fängt man auch in der Elbe nicht jeden Tag

Die Angeltouren finden an der naturbelassenen Elbe zwischen Magdeburg und Havelberg statt. Gleich nach der Zanderschonzeit am 1. Juni beginnen die ersten Zander-Guidingtouren und enden dann zum Jahresende mit fallenden Temperaturen. Wir befinden uns hier mittendrin im Biosphärenreservat Mittelelbe umgeben von atemberaubender Natur. Das Angeln hat selbstverständlich Priorität, aber man sollte sich auch die Zeit nehmen, um die vielen großen und kleinen Naturerlebnisse um uns herum zu genießen. Gerade heute in einer Gesellschaft wo das Materielle immer mehr im Vordergrund steht, ist eine Angeltour in den Elbtalauen bestens dazu geeignet sich wieder zu “Erden”. Hier kann man seine leeren Akkus wieder mit neuer frischer Energie betanken, um im Alltagsleben den Stress besser zu verarbeiten.

Da ich großen Wert auf eine individuelle Betreuung lege, können max. 3 Personen vom Ufer oder 3 Personen vom Boot teilnehmen, die im Besitz eines gültigen Fischereischeines sind. Die Angeltouren sind für passionierte Angler wie auch für Anfänger gleichermaßen gut geeignet. Ich stelle mich automatisch auf die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Angler ein, damait jeder seinen größtmöglichen Nutzen aus dem Angeltag ziehen kann.

Obwohl die Elbe einen sehr guten Fischbestand hat möchte ich fairerweise darauf hinweisen, dass es auch bei einer geführten Angeltour vorkommen kann einmal als “Schneider” nach Hause zu fahren. Die Angelzeit beträgt je nach Jahreszeit bis zu 10 Stunden. Die Startzeit können wir ganz individuell absprechen. Das kann schon im Morgengrauen sein oder am späten Vormittag.
Spinnfischen mit Gummifisch ist in der Elbe die effektivste Methode auf Zander zu angeln, aber auch Rapfen und Hechte werden sehr oft gefangen, manchmal auch in beachtlicher Größe.

Für eine bessere Transparenz sehen Sie im Folgenden eine Auflistung meiner Leistungen mit den jeweiligen Preisen. So können sie ganz individuell selbst bestimmen, welche Leistung sie in Anspruch nehmen möchten. Für den Transport zu Lande steht ein Geländewagen zur Verfügung. Zu Wasser sind wir mit einem 6 m langen Alu-Boot unterwegs. Da die Kilometer von Angeltour zu Angeltour sehr stark differieren können, berechne ich keine Benzinpauschale, sondern sie bezahlen wirklich nur den verbrauchten Kraftstoff. Die Angelkarte kostet 15 € pro Tag, die sie bei mir bekommen können. Übernachtungsmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden, die ich ihnen gerne vermitteln kann.

Guidingpreise vom Boot + verbrauchter Kraftstoff:

  1 Teilnehmer 2 Teilnehmer 3 Teilnehmer
Guidingpreis pro Tag/Person 199 € 119 € 99 €

Guidingpreise vom Ufer + verbrauchter Kraftstoff:

  1 Teilnehmer 2 Teilnehmer 3 Teilnehmer
Guidingpreis pro Tag/Person 159 € 99 € 79 €

Geschenkidee:

Sie haben einen Angler in der Familie oder im Bekanntenkreis und suchen nach einem ausgefallenen Geschenk?
Wie wäre es mit einem Angelguiding?
Sie werden staunen in was für freudige Augen sie blicken, wenn sie den Gutschein überreichen.
Suchen sie sich von meinen Angeboten das Passende heraus.
Ich bin ihnen dabei sehr gerne behilflich.

Buchungen sind jederzeit nach Absprache möglich, auch wochentags.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie mich doch einfach an (Tel. 039349/52275 ), oder benutzen das Kontaktformular.


Raubfischschonzeit!

Der größte Zander vom Dezember. Nach dem Drill war Kay doch ganz schön warm.

Still ruht der See, oder in meinem Fall treffender formuliert, still ruht der Fluss und Kanal, denn seit dem 15.02. ist der Hecht und Zander in Sachsen-Anhalt geschont.

Ab dem 1. Mai geht`s dann wieder auf Hecht los und ab 1.Juni natürlich auch wieder auf meinem Lieblingsfisch, dem Zander.

Kompletten Artikel lesen...


Auf ein Neues!

Auch dieser kapitale Zander wollte an diesem Tag eine grelle Köderfarbe, hier ein USA Shad 15 cm neon, der nur noch ganz knapp zu sehen ist.

Die Saison 2007 ist ja nun erst wenige Tage alt und begann auch gleich so, wie die alte Saison 2006 aufhörte, nämlich mit schönen Zandern.

Gleich der erste Fisch war 79 cm lang und gut genährt.
Aber bevor es wieder mit aktuellen Berichten weiter geht, muss ich doch noch mal einen Blick auf den Dezember werfen.

Kompletten Artikel lesen...


Rapfen, Rapfen, Rapfen

Andere Stelle, gleiches Spiel und wieder beim ersten Wurf

Eigentlich gilt derRapfen als schwer fangbar, aber wenn man sich die Bilder ansieht, möchte man dies gar nicht glauben.

Wie man auf den Bildern sieht, konnte ich nur einen dieser “Torpedos“ erbeuten, alle anderen gehen auf Kay`s Konto.

Kompletten Artikel lesen...